Download Abgeltungsteuer: Der kleine Berater für Anleger und Sparer: by Carsten Schrank PDF

By Carsten Schrank

Show description

Read or Download Abgeltungsteuer: Der kleine Berater für Anleger und Sparer: Geschickt anlegen ab 2009. Steuerspar-Möglichkeiten nutzen PDF

Best german_8 books

Die politische Soziologie C. Wright Mills’: Ein Beitrag zur politischen Ideengeschichte

"I am what was known as a Wobbly. In asserting this I refer much less to political orientation than to political ethos, and that i take Wobbly to intend for something: the other of bureaucrat . . . i'm a Wobbly. yet have you learnt what a Wobbly is? it is a type of religious . . . Wobbly is not just a guy who takes orders from himself.

Die Expansion mittelständischer Handelsbetriebe durch Großzusammenschlüsse

Angesichts der neueren Entwicklung in der Handelsstruktur stellt sich immer deutlicher die Frage, ob innerhalb der Konsumguterdistribution "der Handel als selbstandige Aufgabe" vieler kleiner und mittlerer Betriebe noch gesichert ist oder ob er einigen wenigen grossen Unternehmungen zufallt. Grossbetrieb oder Grosszu sammenschluss scheint fur weite Bereiche der Warendistribution die einzige regulate local zu sein.

Additional info for Abgeltungsteuer: Der kleine Berater für Anleger und Sparer: Geschickt anlegen ab 2009. Steuerspar-Möglichkeiten nutzen

Sample text

Die Möglichkeit, die Einzahlungen in die Altersvorsorge als Sonderausgaben abziehen zu können und die nachgelagerte Besteuerung zum persönlichen Steuersatz bei Auszahlung, soll sich für den Sparer künftig günstiger rechnen als das herkömmliche Fondsparen, wenn ab 2009 Sparraten in Aktien investiert werden. Kapitalanlage im Ausland Mit der Einführung der Abgeltungsteuer bezweckt der Bundesfinanzminister, die Kapitalflucht ins Ausland zu verhindern. Dass die neuen Regeln auch Auswirkungen auf ausländische Dividenden haben, soweit sie von deutschen Banken ausgezahlt werden, haben wir bereits erörtert.

2007 brachte auch der deutsche Gesetzgeber die Abgeltungsteuer auf den Weg. Pfiffige Produktkreationen der Finanzbranche sollen damit ins Leere laufen, da jetzt alle Einkünfte, die mit Kapitalanlagen in Verbindung stehen, einheitlich mit der 25-prozentigen Pauschalsteuer belastet werden. Hinzu kommen der Soli-Zuschlag und eventuell die Kirchensteuer, sodass die Belastung bis zu 27,8 Prozent beträgt. Die depotführende Stelle führt für jeden Anleger einen Verlustverrechnungstopf, behält die fällige Steuer ein und leitet sie anonym ans Finanzamt weiter.

5) § 20 Einkünfte aus Kapitalvermögen (1) 1Zu den Einkünften aus Kapitalvermögen gehören 1. de § 20 Einkünfte aus Kapitalvermögen Person haben. 2Zu den sonstigen Bezügen gehören auch verdeckte Gewinnausschüttungen. 3Die Bezüge gehören nicht zu den Einnahmen, soweit sie aus Ausschüttungen einer Körperschaft stammen, für die Beträge aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinne des § 27 des Körperschaftsteuergesetzes als verwendet gelten. 4Als sonstige Bezüge gelten auch Einnahmen, die an Stelle der Bezüge im Sinne des Satzes 1 von einem anderen als dem Anteilseigner nach Absatz 5 bezogen werden, wenn die Aktien mit Dividendenberechtigung erworben, aber ohne Dividendenanspruch geliefert werden; 2.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 21 votes